69 + 1 Fotos von David Bowie

Nachdem die Grammys grandios versagt haben, auch nur einen musikalisch adäquaten Abriss über Bowies Karriere zu geben und sich stattdessen auf ein chaotisches 70er-Jahre-Medley mit viel Schnickschnack verlassen haben, soll das hier mehr oder weniger ein Versuch sein, zumindest zu zeigen, dass David Bowie auch visuell der Mann vieler Gesichter war.

In chronologischer Reihenfolge, mit Jahreszahlen, die ggf. nur auf ein Jahr genau sind und einem nicht ganz unauffälligen Fokus auf der zweiten Hälfte haben: David Bowie, von 1965 bis 2015.

Weiterlesen

Conversation Piece

[Es] war [Cinna] nur logisch erschienen, zu fragen, ob Roxy dann eines Tages David Bowie interviewen würde.

Roxy, das wusste Cinna bis zum heutigen Tag, war bei dieser Vorstellung trotz jugendlichen Wagemutes etwas blasser um die Nase geworden. Zu was sich ihre folgende Erklärung herunterbrechen ließ, war, dass Bowie durch Themensprünge und geschickte Ausweichmanöver die alleinige Kontrolle über den Verlauf des Gespräches hatte und sich praktisch selbst interviewte (zehn Jahre später würde Cinna wortwörtlich mitbekommen haben, wie David Bowie sein vergangenes Ich für die Canadian National Post interviewte, doch das war eine Geschichte für ein anderes Mal).

Früh in 2000 schrieb David Bowie tatsächlich für die Canadian National Post einen Artikel der anderen Art. Ähnlich wie Glenn Gould, der sich selbst im Radio interviewte, führten der „alte“ und der „junge“ David eine Unterhaltung. Das Resultat war wie zu erwarten: bizarr, gewitzt, und an manchen Stellen mit der typischen Feinsinnigkeit gespickt.
Weiterlesen