Von Klischées und anderem

In der heutigen Zeit gerät es immer mehr in den Fokus, wie sehr einzelne Stücke des gleichen Genres sich ähneln (z.B. Liebesromanzen-Bücher usw.). Meistens sind sie außerdem geprägt von einem recht non-diversen Cast: weiß, hauptsächlich männlich und hetero – ähnlich wie die Autoren der Stücke, um das dazu zu sagen.

Davon ausgehend gibt es einen gewissen Trend, die Diversität von Medien nach bestimmten Kriterien zu beurteilen – aus Neugierde oder einfach so. Da sowas mein persönliches Steckenpferd ist, sind hier ein paar.

Weiterlesen